Ursel Engel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Müller   
Mittwoch, 08. November 2017 um 08:49 Uhr

Auf die NaturFreunde aufmerksam wurde Ursel, als sie eine Räumlichkeit zur Feier eines runden Geburtstages suchte. Bei den NaturFreunden hatte sie Erfolg und schon am Tag der Feier war für sie klar: hier will und muss ich mitarbeiten! So ist Ursel 13 Jahre dabei und aus dem Verein nicht mehr wegzudenken. Immerhin betreut sie seit 11 Jahren „ihre“ Senioren, und das äußerst erfolgreich. Schon nach der ersten Einladung zu einem „Kaffeeklatsch“ hatte sie ein volles Haus, der Bedarf war groß. Und alle sind sie noch dabei, 9 sind derweil zwischen 70 und 80, 10 Senioren zwischen 80 und 90 Jahren und, sage und schreibe: ein Senior ist mit 94 Jahren

noch dabei. Dass alle Senioren so begeistert immer wieder kommen ins Naturfreundehaus an jedem 1. Mittwoch im Monat, hat mit der liebevollen Betreuung durch Ursel zu tun: am Montag vor dem Treffen wird mit jedem telefoniert – der Kuchen muss ja bestellt werden, es wird erinnert, der Referent angekündigt und die Mitfahrgelegenheit geklärt. Am 6.9. geht’s wieder los! Am 4.10. soll ein Fest stattfinden: das Oktoberfest mit den Senioren aus Kassel. Am 6.12. gibt es die Weihnachtsfeier und am 10.1.2018 den Neujahrsempfang. Natürlich kann Ursel diese Termine nicht ganz allein bewältigen, sie hat fleißige Helfer in Werner Auler und ihrem Enkel. Wer denkt, uff, das ist ganz schön viel Arbeit, muss wissen: alles ist das noch lange nicht. Ursel besucht zu Geburtstagen, gibt Hilfestellung im Ernstfall, ist Ansprechpartner im Bedarfsfall und spricht selbst auf Beerdigungen den Nachruf. Auf meine Frage, warum sie das so alles macht, sagt sie schlicht: Ich war immer vereinsnärrisch und sozial engagiert in allem. Wieviel ärmer und kälter wäre unsere Gesellschaft ohne die Unermüdlichen. Danke, Ursel, sagen Dir Deine Senioren, aber ganz besonders Deine NaturFreunde aus Bad Emstal.

 

 

Diese Reihe wird erstellt von Gabi Müller