Mobilität in Bad Emstal – Teil 2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Müller   
Freitag, 01. Juni 2018 um 10:30 Uhr

Neben Bürgern und Gemeindevertretern von Bad Emstal waren diesmal auch Uwe Koch – Leiter Verkehr und Sport vom Landkreis Kassel und Martin Lometsch vom Nordhessischen Verkehrsverbund im Naturfreundehaus anwesend. Beide erläuterten zunächst ihre Aufgabenbereiche, um anschließend für Fragen der Bürger – teilweise vorher schon eingereicht – Rede und Antwort zu stehen. Da staunten die Emstaler nicht schlecht, mit welchen Hürden, aufgebaut durch unsere Bürokratie, die beiden Vertreter der Behörden sich auseinanderzusetzen hatten. Für einige Probleme scheint es keine schnelle Lösung zu geben. Vor allem ist nun die Mitarbeit der Bürger gefragt: So könnte von ihnen eine Nutzerberfragung durchgeführt werden, wer, wann und wie oft Busse wohin benötigt. Um dieses Vorhaben zu konkretisieren, findet die nächste Veranstaltung rund um die Mobilität am 26.2. 19:00 wieder im Naturfreundehaus statt. Der Weg wird also sein : bürgerbeteiligte Aktivitäten, anschließend gehen die Ergebnisse an die Gemeinde und von dort an den NVV. Vielleicht könnte man auch in den Nachbargemeinden für eine Verbesserung des Verkehrsnetzes werben, um gemeinsam etwas zu bewegen. Denn eines ist klar: Wenn wir selbst nichts tun, wird es nicht vorwärts gehen! Deshalb ist ein Erscheinen am 26.2. eigentlich eine Pflicht, zumindest für die Bürger, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln ihren Verpflichtungen und Verabredungen nachkommen möchten. Oder auch für diejenigen, die sich im Interesse der Umwelt entschlossen haben, wenigstens ab und zu auf ihr Auto zu verzichten.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 01. Juni 2018 um 10:32 Uhr