Mit Rucksack und guter Laune PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Müller   
Mittwoch, 17. April 2019 um 09:13 Uhr

Wieder einmal waren die NaturFreunde on tour, diesmal ging es nach Frankfurt in`s Städel- Museum. Wir wollten uns die berühmte Tizan- Ausstellung ansehen. Alles wurde vorher gut organisiert und so fuhren wir mit dem Zug nach Frankfurt und liefen durch die Stadt zum Städel, wo man uns schon erwartete, denn wir hatten eine Führung angemeldet. So erfuhren wir viel über die Geschichte Venedigs und über die Maler der damaligen Zeit, unter denen Tizian der größte Kolorist der italienischen Renaissance wurde. Seine Farbgebung ist einmalig, dieses Leuchten! Ich kannte bislang nur den Begriff „Tizian-Rot“, lernte aber hier sein tolles Blau kennen. Welch ein Farbspiel!. Nach einer spannenden Stunde war die Führung zu Ende und wir gingen in`s benachbarte Liebighaus zum Essen. Voll war es überall, aber wir hatten Glück und bekamen Platz und Essen. Danach war Freizeit: manche gingen noch einmal in die Ausstellung, andere spazierten in der Sonne den Main- Kai entlang. Er war voller sonnenhungriger Menschen und Hunde, das Getümmel war faszinierend: da konnte man nur mit dem großen Goethe sprechen, der in seinem Osterspaziergang sagt:“ Hier ist des Volkes wahrer Himmel, zufrieden jauchzet Groß und Klein. Hier bin ich Mensch, hier darf ich`s sein“. Nachdem wir alles in uns aufgenommen hatten und auch das Eis nicht fehlte, gingen wir zurück zum Bahnhof und kamen erlebnissatt zurück nach Hause. Und wieder sagen wir: „Auf ein Neues“, dann vielleicht im Bauhaus in Weimar.